Sie befinden sich hier: Service
Sonntag, 25.08.2019
< Vorheriger Artikel
27.07.2019 22:43 Alter: 28 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Zu wenig Torgefahr

SC unterliegt der U19 des 1.FC Heidenheim 0:2


Jan-Philipp Klein und die Geislinger Landesliga-Fußballer hatten so ihre liebe Not mit der Heidenheimer U19. Foto: Sven Grewis

In seinem vierten Vorbereitungsspiel hat es den Fußball-Landesligisten SC Geislingen erwischt: Gegen die U19 des Zweitligisten 1.FC Heidenheim 1846 verlor das Team von Trainer Daniel Avgustinovic 0:2 (0:0). Im Vergleich zu den vorangegangenen Tests konnten sich die Geislinger dieses Mal kaum gefährlich vor das gegnerische Tor kombinieren – und trafen auch nicht. Bei den Gegentoren leisteten sie durch individuelle Patzer Beihilfe, sodass Konrad Riehle in der 60. Minute und Omar Sijaric fünf Minuten später keine Mühe hatten abzustauben.

Beim SC standen nach ihren Verletzungen Melih Karahan und Konstantinos Korbiakis erstmals in der Startformation, wobei Korbiakis nach etwas mehr als 20 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden. Für ihn kam Mihael Kepic. In einer recht zerfahrenen ersten Hälfte hatten die Geislinger zwar ein optisches Übergewicht und verzeichneten durch einen Schuss von Yasin Ceküc die beste Möglichkeit (14.), wirklich zwingend wurden sie in ihren Aktionen aber selten. Dies änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nicht. Heidenheim kam wacher aus der Kabine. Bei der dritten Chance von Marco Gueli landete der Ball zwar erstmals im Tor, der Treffer wurde wegen Abseits aber nicht gegeben (50.). Der Führungstreffer von Riehle nach einer Stunde Spielzeit zählte aber ebenso wie das 0:2 von Sijaric. Die Geislinger versuchten zuzulegen, doch mehr als ein Kopfball von Nicola Orlando, der auf der Linie geklärt wurde (69.), sprang an Tormöglichkeiten nicht heraus.

Am Sonntag um 16 Uhr wollen es die Geislinger besser machen. Zur Generalprobe vor dem Pokalspiel gegen Hofherrnweiler kommt der FC Heiningen ins Eybacher Tal.

höh