Sie befinden sich hier: Service
Sonntag, 25.08.2019
< Vorheriger Artikel
27.07.2019 22:41 Alter: 28 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Dämpfer für SC

Bezirksligist SV Lonsee erkämpft im Testspiel ein 2:2


Mussten sich in Lonsee mit einem Remis begnügen: Jannik Schneller und seine Teamkollegen. Foto: Sven Grewis

Nach dem 2:0-Coup beim Oberligisten Sportfreunde Dorfmerkingen wurde Fußball-Landesligist SC Geislingen am vergangenen Sonntag wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Beim Donau/Iller-Bezirksligisten SV Lonsee reichte es für die Mannschaft von Trainer Daniel Avgustinovic trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (1:0)-Unentschieden. Dabei trat wieder mal die alte Abschlussschwäche zu Tage. Die Geislinger erspielten sich mehrere sehr gute Möglichkeiten, konnten aber nur zwei verwerten. Karlo Petricevic mit einem Freistoß und Josip Skrobic scheiterten zudem am Aluminium. Zunächst lief gegen den klassentieferen Bezirksligisten alles nach Plan. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde Spielzeit traf Mihael Kepic nach Zuspiel von Daniel Zuljevic zur Führung (16.). In der 51. Minute erhöhte Kapitän Nicola Orlando mit einem schönen Schlenzer in den Winkel auf 0:2. Dann jedoch schlichen sich Unachtsamkeiten in der Defensive ein und die vom früheren Geislinger Oberligaspieler Goran Kenjic trainierten Gastgeber ließen sich nicht lange bitten. Simon Wörz sorgte für den Anschlusstreffer (55.), der eingewechselte Jonas Stammler traf zum 2:2-Endstand (81.). Bei zwei weiteren guten Tormöglichkeiten fanden die Lonseer im Geislinger Torspieler Max Piegsa ihren Meister. In dieser Woche testen die Geislinger zweimal im eigenen Stadion, zum Auftakt am heutigen Dienstag um 18.30 Uhr gegen die U19 des Zweitligisten 1. FC Heidenheim 1846.

höh