Sie befinden sich hier: Service
Mittwoch, 18.07.2018
< Vorheriger Artikel
21.02.2018 01:30 Alter: 148 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

SC überzeugt trotz Niederlage

Beim 2:3 gegen Landesligist Weilheim gut mitgehalten


Mario Feldmeier und der SC unterlagen erstmals seit Mai vergangenen Jahres. Foto: Sven Grewis

Dass sein Team die erste Niederlage seit dem 0:1 in der Landesliga in Nürtingen am 27. Mai vergangenen Jahres kassiert hatte, spielte für Trainer Jasko Suvalic eine untergeordnete Rolle. „Wichtig war, dass wir spielen konnten. Zwei Stunden später wäre das nicht mehr möglich gewesen“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksliga-Tabellenführers SC Geislingen nach dem 2:3 (1:1) beim Landesliga-Dritten der Staffel 2, TSV Weilheim. Der Kunstrasenplatz wurde von Minute zu Minute seifiger, dennoch entwickelte sich zwischen den beiden Kontrahenten eine recht unterhaltsame Partie, bei der die Geislinger dem Favoriten das Leben schwer machten, sich zwei Minuten vor dem Ende aber noch das 2:3 einfingen. „Wir waren gegen einen taktisch guten und läuferisch starken Gegner bei den Abschlüssen nicht so zwingend wie zuletzt“, sagte Suvalic. Georgios Natsis brachte den Landesligisten in der 21. Minute in Führung. Nach einer Ecke von Julius Bäumel glich Fabian Ammon aus (25.). Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber durch Felix Stolz wieder vorlegen (58.). Nachdem Karlo Petricevic im Strafraum zu Fall gebracht worden war, traf Yasin Ceküc vom Elfmeterpunkt aus zum 2:2 (68.), ehe Weilheim in der 88. Minute erneut durch Stolz die dritte Führung gelang, die der SC nicht mehr egalisieren konnte. höh