Sie befinden sich hier: Service
Donnerstag, 19.07.2018
< Vorheriger Artikel
29.06.2018 09:18 Alter: 21 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

SC hat Kader beisammen

Mit Sezer Güler kommt ein ehemaliger Jugendspieler zurück


Sezer Güler ist der letzte Neuzugang des SC für die Saison 2018/2019. Damit ist der Kader mit 20 Feld- und zwei Torspielern komplett. Foto: Andreas Strehle

„20 plus 2“: Das soll die Erfolgsformel für den SC Geislingen in der Fußball-Landesliga sein. Mit Sezer Güler haben die Geislinger den vierten und letzten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Mehr als 20 Feldspieler und zwei Torspieler soll der neue Kader nicht umfassen. Der 22-Jährige wechselt vom Bezirksligisten FTSV Kuchen ins Eybacher Tal und ist nach Yannick Ruther und Melih Karahan bereits der dritte Neuzugang vom Nachbarn. „Er ist enorm ehrgeizig und hat in Kuchen eine konstant gute Runde gespielt. Sezer war früher bereits bei uns in der Jugend aktiv. Wir haben zusammen mit dem Trainerstab entschieden, ihm eine Chance zu geben“, sagt Abteilungsleiter Andreas Strehle. Sezer Güler wohnt in Geislingen und ist der jüngere Bruder von Salim Güler aus der zweiten Mannschaft der Geislinger. Der zentrale Mittelfeldspieler, dem in der vergangenen Saison für Kuchen sieben Tore gelangen, möchte in seiner „Entwicklung nachlegen“ und mit seinen neuen Teamkollegen eine Spielklasse höher „viele Erfolge feiern“. Ab 9. Juli kann Sezer Güler, der bei der Firma I-Pos in Göppingen eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel absolviert, sich bei Trainer Jasko Suvalic für Einsätze empfehlen. Das erste Testspiel bestreiten die Geislinger am Samstag 14. Juli beim VfL Gerstetten. höh

Facts zu Sezer Güler
Geburtsdatum:
01.12.1995
Position: Zentrales Mittelfeld
Lieblingsclub: Besiktas Istanbul
Lieblingsspieler: James Rodriguez
Letzter Verein: FTSV Kuchen

SC-Kader Saison 2018/2019

Tor:
Murat Bahadir, Jonas Pangerl
Abwehr: Julius Bäumel, Mario Feldmeier, Manuel Heinzmann, Jan-Philipp Klein, Tobias Müller, Frieder Riedel, Dominik Schöll
Mittelfeld: Yasin Ceküc, Uwe Grupp, Sezer Güler, Melih Karahan, Karlo Petricevic, Viet Nguyen, Nicola Orlando, Sven Sönmez, Pascal Volk, Lukas Ziegler
Sturm: Matariz Darboe, Marcel Mädel, Yannick Ruther