Sie befinden sich hier: Service
Sonntag, 24.03.2019
< Vorheriger Artikel
15.02.2019 13:57 Alter: 37 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Nur das Ja von Grupp und Petricevic bereitet Freude

SC verliert Testspiel bei TT Göppingen 1:3 - Am Samstag um 16.30 Uhr geht's bei Calcio LE weiter


Bleiben dem SC weiterhin treu: Uwe Grupp verlängerte für ein Jahr und geht im Sommer in seine siebte Saison beim SC. Karlo Petricevic verlängerte für zwei Jahre und geht im Sommer in seine sechste Spielzeit im Eybacher Tal. Fotos: Andi Strehle

„Das war nichts. Wir haben ohne Plan agiert“, grantelte Abteilungsleiter Andreas Strehle nach der 1:3 (0:1)-Testspielniederlage seines SC Geislingen bei der klassentieferen  SGM T/T Göppingen. Es war die erste Pleite des Fußball-Landesligisten, der zuvor alle Vorbereitungsspiele deutlich gewonnen hatte. Aber diesmal zeigte der SC in allen Bereichen zu wenig. „Das war das krasse Gegenteil zu den bisherigen Auftritten“, war auch Spielleiter Steffen Speidel wenig begeistert von der Darbietung gegen den letztjährigen Ligakontrahenten. Vielleicht war es ein Warnschuss zur rechten Zeit. Denn tritt der SC in seinem nächsten Vorbereitungsspiel am Samstag (16.30 Uhr) beim spielstarken Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen so auf, wird er abgeschossen.

Falsche Laufwege, ungenaue Zuspiele, zu wenig Tempo beim sonst so gefürchteten Umschaltspiel, kaum Torchancen: So war der Bezirksligist auf dem Kunstrasenplatz an der Hohenstaufenstraße kaum in Bedrängnis zu bringen. Die beste Gelegenheit besaß Yannick Ruther nach Hereingabe von Melih Karahan. Doch Ruther traf nur das Gebälk (45.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte fing sich der Landesligist durch seinen ehemaligen Spieler Matariz Darboe noch das 0:1 ein. Nach dem Wechsel ging es so verkorkst weiter wie in den ersten 45 Minuten: Yavuz Yüsel (53.) und Ardijan Elezaj (59.) bauten den Vorsprung aus. In der 71. Minute stand bei einem Kopfball von Uwe Grupp erneut das Aluminium einem Geislinger Tor im Weg. In der ersten Minute der Nachspielzeit sorgte Sezer Güler dafür, dass die Geislinger wenigstens noch mit dem Ehrentreffer das Feld verließen.

Und so bereiteten nur die Ja-Worte von den Mittelfeldspielern Uwe Grupp und Karlo Petricevic Freude. Die beiden Leistungsträger und Stammspieler haben ihre Verträge verlängert: der seit 2013 für den SC spielende Grupp um ein Jahr, der 2014 gekommene Petricevic für zwei Jahre. „Vereinsführung, Team und Umfeld stimmen. Es macht Spaß hier und es ist noch mehr möglich als die Landesliga. Dazu möchten wir unseren Beitrag leisten“, unterstreicht Grupp.

höh

SC Geislingen: Bahadir (46. Pangerl) – Feldmeier (46. Heinzmann), Schöll (46. Strehle), Müller, Bäumel, Petricevic (46. Grupp), Volk, Karahan (46. Güler), Orlando (46. Sönmez), Ceküc, Ruther (46. Mädel)