Sie befinden sich hier: Service
Montag, 25.06.2018
< Vorheriger Artikel
11.06.2018 22:32 Alter: 13 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Karlo Petricevic wird Spieler der Saison, Lennart Ruther wechselt nach Heiningen

Meister SC Geislingen verabschiedet sich mit 4:2-Heimsieg gegen den FV Neuhausen aus der Bezirksliga – 2.Mannschaft muss in Relegation


Karlo Petricevic (Mitte, mit Tochter) wurde vom SC-Fanclub zum Spieler der Saison 2017/2018 gekürt. Foto: Thomas Grupp

Die zweite Mannschaft des SC Geislingen kommt um die Relegation nicht herum: Der 4:2-Sieg gegen den TV Deggingen reichte nicht, da die Konkurrenten SV Ebersbach II und KSG Eislingen ebenfalls gewannen. Nun geht es am Samstag, 23. Juni um 16 Uhr im Bad Boller Erlengarten gegen den Vertreter der Kreisliga B (FA Göppingen, FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach oder TV Eybach). Die erste Mannschaft gewann gegen den FV Neuhausen in einem Spiel mit offenem Visier 4:2. Zum Spieler der Saison wurde Karlo Petricevic gewählt. Einen Abgang gibt es auch noch zu vermelden: Lennart Ruther wechselt zum Verbandsliga-Aufsteiger FC Heiningen.

Frank Höhmann Mit einem 4:2-Heimsieg hat sich der SC Geislingen aus der Bezirksliga verabschiedet. Vor 500 Zuschauern drückte der Meister der Partie von Beginn an seinen Stempel auf und ging in der 14. Minute durch seinen erfolgreichsten Torschützen Marcel Mädel, der sein 18. Saisontor erzielte, nach Querpass von Sven Sönmez in Führung. Die Gäste kamen nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit durch Patrick Werner zum Ausgleich (33.) und nahmen das 1:1 mit in die Pause. Wenige Sekunden nach dem Wechsel sorgte Marcel Mettang für die erneute Führung (46.), die Pascal Volk in der 50. Minute ausbaute. Nach Josip Colics Elfmetertor (53.) witterten die Gäste in einer Partie mit offenem Visier nochmals Morgenluft, doch Sönmez verwertete in der 75. Minute eine der vielen Geislinger Torchancen zum 4:2. Nach dem Spiel hieß es dann Abschied nehmen. Neben den bekannten Abgängen verlieren die Geislinger noch Innenverteidiger Lennart Ruther an den FC Heiningen. Ruther hatte noch Vertrag beim SC, doch Andi Strehle hatte ihm die Option offen gehalten, bei Interesse eines höherklassigen Clubs wechseln zu können. Die Geislinger werden nun noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Zum Spieler der Saison kürte der Fanclub Karlo Petricevic, der nach der Bekanntgabe von seinen Teamkollegen mit Bier überschüttet wurde, ehe die Meistersause richtig Fahrt aufnahm. „Ich will nächste Saison noch besser werden. Wir wollen noch besser werden“, sagte der überglückliche Petricevic nach seiner Wahl. Er hatte 69 Prozent der Stimmen erhalten und sich Rang eins vor Marcel Mädel und Yasin Ceküc gesichert, die beide mit gleich vielen Stimmen sich den zweiten Platz teilten.  Im Vorspiel besiegte die zweite Mannschaft in ihrem letzten Spiel den TV Deggingen mit 4:2. Mario Mettang glich die Führung der Gäste durch Timo Angerer in der 38. Minute aus. Tobias Kögel (53.), Matariz Darboe (70.) und Philipp Grüner (81.) schossen den SC vorentscheidend in Front. Angerer gelang in der Schlussminute lediglich noch Ergebniskosmetik. Der Sieg reicht den Geislingern jedoch nicht, den Abstiegsrelegationsplatz noch zu verlassen. Am Samstag, 23. Juni um 16 Uhr geht es nun gegen den Vertreter der Kreisliga B. Am Mittwoch, 13. Juni stehen sich in der ersten Relegationsrunde FA Göppingen und der FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach gegenüber. Der Sieger bekommt es dann in Runde zwei mit dem TV Eybach zu tun.