Sie befinden sich hier: Service
Sonntag, 15.09.2019
< Vorheriger Artikel
11.09.2019 00:18 Alter: 5 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Danke! Danke! Danke!

Das Benefizspiel war trotz des miesen Wetters eine rundum gelungene Veranstaltung


An alle Zuschauer, Organisatoren und Spieler ein riesengroßes Dankeschön von Jürgen Klinsmann und seiner Stiftung Agapedia. Foto: Frank Höhmann

Das Benefizspiel mit Jürgen Klinsmann für das neue K19 Herzenssache Kinderhaus in Geislingen war eine rundum gelungene Veranstaltung. Trotz des nasskalten Wetters fanden 3200 Zuschauer den Weg ins SC-Stadion im Eybacher Tal.

Zuerst einmal ein riesengroßes Dankeschön an alle Zuschauer, die sich trotz der wirklich ungemütlichen äußeren Bedingungen nicht davon abhalten ließen, die Veranstaltung zu unterstützen. Ein Dank gilt natürlich auch den Spielern und vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern, die aufgebaut, abgebaut, dekoriert, gekocht, ausgeschenkt, geschnitten, Kabel verlegt, Kinder betreut, gesprochen, geschrieben, fotografiert, eingewiesen, für Sicherheit und körperliches Wohlbefinden gesorgt, gespült, gewischt, gebacken, kassiert, kontrolliert, begrüßt, eingewiesen oder einfach nur gute Laune verbreitet haben.

Das Benefizspiel zwischen dem Team Schwaben und dem Team Rest der Welt endete mit 6:7. Es gab sehr schöne Tore zu sehen und einige der Spieler präsentierten sich dazu noch in einer körperlich äußerst guten Verfassung. Erfolgreichster Torschütze war Cacau mit drei Toren. Jürgen Klinsmann erzielte zwei Treffer.

Nachfolgend das Stenogramm. Ein ausführlicher Bericht und weitere Bilder folgen. Hier zunächst das Stenogramm zum Spiel:

Team Buderus Schwaben: Wolfgang Färber, Thomas Wolf – Werner Gass, Bernd Breitenbach, Frank Kinkel, Stefan Mayer, Rüdiger Kauf, Marc Kienle, Rudi Bommer, Klaus Perfetto, Lutz Siebrecht, Rolf Baumann, Frank Dehmer, Lothar Sippel, Hansjörg Honold, Jens Nowotny, Andreas Strehle, Jürgen Klinsmann (1. Hälfte), Jörn Schmiedel, Kai Herdling, Frank Kaspari.
Trainer: Markus Gisdol, Helmut Groß, Frank Kaspari.
Team Mercedes Rest der Welt: Hansi Steinle – Jürgen Hartmann, Guido Buchwald, Erdin Karaman, Luan Krasniqi, Maurizio Gaudino, Stefan Bethäuser, Ralf Vollmer, Markus Baur, Thomas Berthold, Jürgen Kramny, Gerald Asamoah, Thomas Hitzlsperger, Cacau, Jürgen Klinsmann (2. Hälfte), Peter Zeidler, Roland Mall, Nico Kappel, Rainer Schütterle.
Trainer: Berti Vogts.
Schiedsrichter: Knut Kircher (Rottenburg) mit seinen Assistenten Tobias Endriss und Marcel Lalka.
Tore: 1:0 Klinsmann (7.), 2:0 Herdling (23.), 2:1 Gaudino (23.), 3:1 Perfetto (27.), 3:2 Asamoah (36.), 4:2 Sippel (38.), 4:3 Kappel (40.), 4:4 Cacau (42./ Foulelfmeter), 5:4 Klinsmann (45.), 6:4 Dehmer (54.), 6:5 Karaman (62.), 6:6, 6:7 Cacau (70., 80.).
Zuschauer: 3200.
Frank Höhmann