Sie befinden sich hier: Sportpark
Sonntag, 20.08.2017
< Vorheriger Artikel
12.10.2016 22:39 Alter: 312 days
Kategorie: Sportpark
Von: Frank Höhmann

Jetzt darf gefeiert werden!

Am Samstag und Sonntag vielfältiges Programm zur Einweihung des neuen Kunstrasens und der Albwerk Arena


Die SC-Vorstandschaft (von links nach rechts: Andreas Strehle, Karl-Heinz Berroth, Reinhard Binder, Marcus Ströhle und Stefan Mayer) freut sich am Samstag und Sonntag bei der Einweihung von Kunstrasen und Alberk Arena auf viele Besucher. Foto: Sven Grewis

Das Jahr 2016 geht als eines der prägendsten in die Geschichte des SC Geislingen ein. Mit dem neuen Kunstrasen und der neuen Albwerk Arena sieht sich der Club gerüstet für die kommenden Jahre und Jahrzehnte. Am Wochenende steigt die feierliche und offizielle Einweihung der beiden Bauprojekte. Los geht’s am Samstag ab 10.30 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr mit Grußworten, Turnieren, Punktspielen der Juniorenmannschaften des SC Geislingen. Das Wetter scheint mitzumachen, fürs Wochenende sind Temperaturen bis zu 16 Grad angekündigt. Auf die Stimmung drückt im Jahr der großen Veränderungen und Fortschritte lediglich die sportliche Talfahrt der Landesliga-Fußballer.

Frank Höhmann

So manchen SCler muss man beim Betrachten des vereinseigenen Geländes im Eybacher Tal immer noch kneifen. „Ist der Hartplatz wirklich weg und durch einen Kunstrasen ersetzt worden? Und sind die Tennisplätze wirklich einer neuen Freilufthalle gewichen?“ Ja, in der Tat. Im Jahr 2016 haben sich bahnbrechende Veränderungen ergeben. Der Club blickt nun optimistisch in die Zukunft und sieht sich für die kommenden Jahr und Jahrzehnte gerüstet – wäre da derzeit nur nicht die missliche Lage der Landesliga-Fußballer, die nach zehn Spieltagen den letzten Platz belegen und bereits sechs Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz haben. Das drückt vor den großen Feierlichkeiten dann doch etwas auf die Stimmung.

Denn an diesem Wochenende findet die offizielle Einweihung der beiden Großprojekte mit einem vielfältigen Programm statt. Los geht es aber bereits am Freitag. Dann findet ab 18 Uhr ein Dankeschönabend für die vielen Helfer und an den Bauprojekten beteiligten Partner, Sponsoren und Gönner statt. Die SC-Sporthalle öffnet um 17.30 Uhr, nach der Begrüßung durch die Vorstandsmitglieder Reinhard Binder, Andreas Strehle und Stefan Mayer spielt die Fiddle Band der Jugendmusikschule. Während des Abends werden die Baufortschritte per Beamer gezeigt.

Am Wochenende ist dann die Öffentlichkeit eingeladen, sich den Kunstrasen und die neue Freilufthalle anzusehen und auf dem SC-Gelände zu verweilen. Die Wetteraussichten sind gut, am Samstag und Sonntag soll das Thermometer auf Werte um die 15 Grad ansteigen, zudem soll sich auch die Sonne wieder etwas häufiger zeigen als dies zuletzt der Fall war.  

Der offizielle Teil beginnt am Samstag um 10.30 Uhr mit der Begrüßung durch den SC-Vorsitzenden Reinhard Binder. Zuvor zeigen die Modellflieger, die den ganzen Tag über auf dem Gelände vertreten sind, diverse Flugeinlagen und der Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen unter Leitung von Ulrich Häberle spielt auf. Es folgen Grußworte von Oberbürgermeister Frank Dehmer, Armin Schelian (Albwerk) und Michael Sindel (McArena). Um 11.30 Uhr steht dann ein Prominentenspiel im Stadion an. Um 17 Uhr wird die Albwerk Arena zu einem Einlagespiel der SC-Freizeitvolleyballer genutzt. Viele Jugendspiele stehen am Samstag auf dem Programm: Unter anderem empfängt die U19 in der Bezirksstaffel den SV Göppingen zum Derby (16.30 Uhr). Ab 14 Uhr findet in der 30 auf 15 Meter großen Albwerk Arena ein Freizeitturnier mit Mannschaften der Firmen EvB Baupunkt und WMF Kaffeemaschinen, der Schiedsrichtergruppe Göppingen, der beiden Nachbarn Turngemeinde Geislingen und Tennisverein Geislingen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen statt. Jedes Spiel dauert zehn Minuten. Langeweile kommt also keine auf.

Auch am Sonntag werden einige Jugendspiele stattfinden. So trifft die B-Jugend um 10.30 Uhr auf den FC Esslingen. Los geht’s am Sonntag aber schon um 10 Uhr mit einem Turnier für F-Junioren in der Albwerk Arena, an dem SC Geislingen I, SC Geislingen II, TV Eybach, FTSV Kuchen und SV Glück Auf Altenstadt teilnehmen werden. Um 13 Uhr folgt ein Turnier der E-Junioren mit SC I, SC II, SC III, FTSV Kuchen und SV Glück Auf Altenstadt.

An den beiden Tagen können sich die Besucher auch über das Buchungssystem für die Albwerk Arena informieren, sich mit einer Patenschaft für den neuen Kunstrasen einbringen, denn 80 000 Euro der insgesamt 350 000 Euro muss der Sport-Club in Eigeninitiative schultern. Der Kunstrasen wird seit einigen Wochen bereits eifrig genutzt und sorgte gerade in der kälteren Jahreszeit für eine Entlastung der beiden Rasenplätze und, viel wichtiger, einen geregelten Trainingsablauf für die Junioren und Aktiven, die bei ganz widrigen Bedingungen dann auch mal die neue Freilufthalle nutzen können.

Für Kinder und Jugendliche ist am Samstag und Sonntag ebenfalls beste Unterhaltung geboten: Sie können auf der Hüpfburg herumtollen und messen lassen, wie schnell sie den Ball schießen können, oder sich beim Torwandschießen versuchen, das aber sicher auch für die Eltern und die anderen Besucher spaßig ist. Für Verpflegung wird ebenfalls bestens gesorgt – zum einen an diversen Ständen, zum anderen durch die Familie Gründemann in der SC-Gaststätte. Dort werden auch die Fans der Fußball-Bundesliga auf ihre Kosten kommen, die auf Großbildleinwand die Spiele der 1. Liga verfolgen können.