Sie befinden sich hier: Service
Freitag, 17.11.2017
< Vorheriger Artikel
01.11.2017 19:53 Alter: 16 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Remis im Verfolgerduell versüßt neunten Sieg in Serie

SC lässt in Berkheim nichts anbrennen und gewinnt 5:0 – Oberensingen kommt in Kirchheim nicht über ein 1:1 hinaus


Durfte in Berkheim die letzten 17 Minuten ran: der aus der U19 in die erste Mannschaft gekommene Lukas Ziegler. Foto: Sven Grewis

TSV Berkheim - SC Geislingen 0:5

(höh). Der Tabellenführer gab sich beim TSV Berkheim keine Blöße und erledigte seine Auswärtsaufgabe bei der Schießbude der Liga souverän. Beim 5:0-Sieg hatte der SC auf dem Kunstrasen nur in der Anfangsphase Probleme. Während Berkheim auf Standards baute und nach Eckbällen und Freistößen gefährlich wurde, versuchte der SC mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Auf dem rechten Flügel war einmal mehr Yasin Ceküc nicht zu bremsen und machte viel Betrieb. So hätte es nach einem Foul an Ceküc in der neunten Minute bereits Elfmeter geben müssen, doch Schiedsrichter Luca Seeh entschied nur auf Freistoß, obwohl der Kontakt auf der Strafraumlinie stattgefunden hatte. Zuvor war der pfeilschnelle 26-Jährige bei einem Laufduell aus dem Feld heraus gestoßen worden und prallte gegen die seitliche Mauerbegrenzung, konnte nach kurzer Behandlungspause aber weiterspielen, was den mitgereisten SC-Anhang zunächst jedoch nur unwesentlich besänftigte. In der 16. Minute rettete Maximilian Gittel bei einem Schuss von Marcel Mettang auf der Linie, zwei Minuten später landete ein Hinterkopf-Kopfball von Pascal Volk knapp überm Tor. Die Geislinger kamen einem Führungstreffer von Minute zu Minute näher. Dieser fiel dann in der 19. Minute, als ein Weitschuss von Pascal Volk aus knapp 20 Metern unhaltbar abgefälscht wurde und im Tor einschlug. Der SC blieb am Drücker und legte nach 35 Minuten nach. Uwe Grupp wurde von Torhüter Florian Ziegele im Strafraum zu Fall gebracht. Diesmal gab es Strafstoß, und diesen verwandelte Karlo Petricevic bombensicher zum 0:2. Kurz vor dem Wechsel hätte Marcel Mädel den Berkheimern fast noch einen Treffer eingeschenkt, aber Ziegele konnte parieren. Auch nach der Pause war der Primus vor 80 Zuschauern klar überlegen. In der 56. Minute ließ Ceküc vier Gegenspieler aussteigen und finalisierte zum 0:3. Berkheim war nurmehr auf Schadensbegrenzung aus. Der SC wechselte munter durch und erhöhte nach super Vorarbeit von Volk in den Lauf von Mädel auf 0:4 (72.), der bereits wenige Minuten zuvor hätte einnetzen können. Für den Schlusspunkt einer einseitigen Begegnung sorgte Viet Nguyen mit einem strammen Schuss ins lange Eck zum 0:5 in der ersten Minute der Nachspielzeit. Als nach Spielschluss das 1:1 im Verfolgerduell zwischen Kirchheim und Oberensingen die Runde machte, schmeckte der neunte Sieg in Folge besonders süß.

SC Geislingen: Pangerl – Heinzmann, Schöll, Müller, Riedel (75. Karabiyik) – Grupp, Petricevic (60. Nguyen), Ceküc, Volk (73. Ziegler), Mädel - Marcel Mettang (67. Mario Mettang)