Sie befinden sich hier: Service
Freitag, 17.11.2017
< Vorheriger Artikel
15.10.2017 23:33 Alter: 33 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Gerüstet für das Topspiel

SC löst Pflichtaufgabe in Neckartailfingen souverän und freut sich nun auf die SGEH


Uwe Grupp sorgte beim 4:1 in Neckartailfingen für den Schlusspunkt. Foto: Sven Grewis

TSV Neckartailfingen - SC Geislingen 1:4

(höh). Fünfter Sieg in Folge für den SC Geislingen: Doch beim 4:1-Erfolg in Neckartailfingen machten es sich die Geislinger schwerer als nötig. „Zwischendrin hatten wir ein Loch“, sagte Geislingens Trainer Jasko Suvalic und spielte auf die ersten 25 Minuten der zweiten Hälfte an, in der die Geislinger nicht voll auf der Höhe waren und dem ungefährlichen Gegner den 1:2-Anschlusstreffer durch Robin Plachy ermöglichten (51.). Der SC war wie in der Vorwoche gegen Faurndau fulminant gestartet. Nach drei Minuten nutzte Marcel Mettang einen Patzer in Neckartailfingens Hintermannschaft zum 0:1. Neun Minuten später bewies Pascal Volk fiel Gefühl und erhöhte mit einem Heber aus dem Halbfeld auf 0:2 (12.). Angetrieben von einem bombigen Karlo Petricevic im Mittelfeld, der viele gute Aktionen einleitete und  auf dem äußerst schwer bespielbaren Geläuf mehrmals aus der Distanz abzog, gewährten die SCler den Hausherren vor 100 Zuschauern keinen Stich. Lediglich die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Insgesamt viermal scheiterte der Tabellenführer am Aluminium: zweimal in Hälfte eins, zweimal im zweiten Durchgang. Nach ihrer Auszeit legten die Geislinger in den letzten 20 Minuten des zweiten Durchgangs wieder zu und kamen durch Marcel Mädel (74.), der eine super Vorarbeit von Pascal Volk verwertete, und Mannschaftskapitän Uwe Grupp (83.) zu zwei weiteren Toren. „Wenn du das Spiel am Ende sicher gewinnst, ist es in Ordnung“, sagte Suvalic und hakte den Leerlauf nach der Halbzeitpause schnell ab. Denn 70 Minuten lang hat seine Mannschaft klar dominiert, war in den Zweikämpfen stark und riss über Tempo und Spielwitz viele Lücken in die Abwehr des Gegners.

Nach dem neuerlichen Sieg freut man sich beim SC nun auf das Topspiel gegen den Tabellendritten SGEH am kommenden Sonntag. Erkenbrechtsweiler gewann gegen Deizisau 4:1 und stellt die Überraschungsmannschaft der bisherigen Spielzeit. Erster Verfolger des SC bleibt aber Oberensingen, das beim TSV Obere Fils durch zwei späte Treffer 2:0 gewann. Kirchheim schlug Donzdorf im Verfolgerduell 4:0. Faurndau kam zu einem wichtigen 2:0 gegen Esslingen. Kuchen gelang auswärts in Berkheim ein 6:1-Kantersieg. Gut in Form ist auch die SGM T/T Göppingen, die 3:0 in Nellingen gewann und sich weiter nach vorne pirscht.

SC Geislingen: Pangerl – Feldmeier (78. Mario Mettang), Schöll, Müller, Riedel – Ceküc (46. Heinzmann), Grupp, Petricevic, Orlando (46. Nguyen) – Volk (78. Mario Mettang), Marcel Mettang (58. Mädel)