Sie befinden sich hier: Service
Freitag, 17.11.2017
< Vorheriger Artikel
15.10.2017 20:20 Alter: 33 days
Kategorie: A-Junioren
Von: Wolfgang Schrag

Deutlicher Heimsieg der A-Junioren

7:2 gegen FV Spfr Neuhausen


Bei besten Bedingungen trafen unsere A-Junioren am Samstagnachmittag im SC-Stadion auf das Team des FV SPFR Neuhausen.

Von der ersten Minute an wurden die Gäste in ihre eigene Hälfte gedrängt. Mit gutem Kombinationsspiel konnte eine Chance nach der Anderen herausgespielt werden, doch versäumte man mit einem frühen Treffer den Gegner zu kontrollieren. So brachte der erste Schuss auf unser Tor die völlig überraschende Führung für die Gäste. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte ein Neuhauser Stürmer mit dem Kopf, und der Ball senkte sich über unseren Keeper hinweg ins Tor. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch jedoch nicht beirren und drängte auf den Ausgleich. Bereits 2 Minuten später konnte Samed Memis nach einem feinen Zuspiel zum 1:1 ausgleichen. Immer wieder ließ man beste Chancen ungenützt, auch ein Foulelfmeter konnte nicht verwandelt werden. In der 28. Spielminute erzielte Lukas Strehle dann endlich den verdienten Führungstreffer und Fabio Malerba  erhöhte in der 34. Spielminute auf 3:1.

Völlig überraschend für alle zeigte der Schiedsrichter in der 38. Spielminute einem unserer Spieler die Rote Karte. Er hatte vermutlich etwas gehört, was sonst niemand wahrnahm. So ging man mit einem für die Gäste recht schmeichelhaften 3:1 in die Halbzeitpause.

Trotz Unterzahl dominierten unsere Jungs auch in der zweiten Hälfte das Spiel. Nach einem zweifelhaften Elfmeter konnten  die Gäste  in der 52. Minute auf 2:3 verkürzen. Aziz Haidari und Giuseppe Valentino erhöhten jedoch nur wenige Zeigerumdrehungen später auf 5:2.

Mitte der zweiten Hälfte standen dann auf einmal nur noch 9. Spieler der Gäste auf dem Platz. Die mit nur einem Auswechselspieler angereisten Gäste hatten plötzlich mehrere verletzte Spieler zu beklagen. Mostapha Zaher in der 72., und Fabian Gutbrod in der 81. Spielminute sorgten für weitere Treffer. Letzterer erzielte nach einem Sprint über den ganzen Platz mit gütiger Hilfe der Gästeabwehr den Schlusstreffer.