Sie befinden sich hier: Service
Dienstag, 17.10.2017
< Vorheriger Artikel
01.10.2017 18:01 Alter: 15 days
Kategorie: Herren
Von: Frank Höhmann

Derbysieger und neuer Spitzenreiter

SC gewinnt bei ungefährlichen Eislingern mit 3:0 (1:0) und ist neuer Tabellenerster – SGEH und Kirchheim verlieren


Pascal Volk war wieder einmal nicht zu bremsen und bereitete beim 3:0-Erfolg in Eislingen die ersten beiden Tore vor. Foto: Sven Grewis

FC Eislingen - SC Geislingen 0:3

(höh). Einen erneut klaren Sieg hat der SC am heutigen Sonntag eingefahren. Bei Mitabsteiger FC Eislingen gewannen die Geislinger vor rund 200 Zuschauern im Eichenbachstadion ungefährdet mit 3:0 (1:0) und holten damit im sechsten Spiel bereits ihren fünften Sieg. Die harmlosen Eislinger konnten den SC nie gefährden und verzeichneten im gesamten Spiel keine herausragenden Torchancen. SC-Goalie Jonas Pangerl verbrachte einen geruhsamen Nachmittag. Bei seinem Gegenüber Sven Ullrich sah das schon anders aus. Sein Tor stand häufiger unter Beschuss. In der 22. Minute verhinderte Eislingens Schlussmann gegen Marcel Mettang, der sich fürs falsche Eck entschied, einen Gegentreffer. Neun Minuten später ging Mario Feldmeier auf der rechten Seite auf und davon, schoss aber übers Tor. Der SC hatte die Eislinger jederzeit im Griff und konnte sich sogar einige schlampige Zuspiele erlauben, die die Einheimischen nicht zu nutzen wussten, weil ihnen die spielerischen Mittel und Ideen fehlten. Nachdem ein Tor von Pascal Volk in der 33. Minute wegen Abseits nicht gegeben wurde und Volk eine Minute später an die Latte köpfte, brachte Marcel Mettang den SC nach Zuspiel von Volk doch noch vor der Pause in Führung (39.). In der 60. Minute erhöhte der SC nach einem herrlichen Doppelpass-Doppelpass zwischen Volk und Marcel Mettang durch Mettang auf 2:0. Sechs Minuten vor dem Ende sorgte Karlo Petricevic mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus 16 Metern für das 3:0.

Nach diesem Sieg ist das Team von Trainer Jasko Suvalic neuer Spitzenreiter. Die Geislinger profitierten von den Niederlagen der SGEH (2:3 gegen TT Göppingen) und des VfL Kirchheim, der im Derby beim TV Neidlingen 1:5 unterging. Punktgleich mit dem SC auf Rang zwei ist die TSV Oberensingen, die das Derby in Neckartailfingen souverän 5:2 für sich entschied. In der unteren Tabellenhälfte kam der FTSV Kuchen zu seinem ersten Sieg (3:1 beim TSV Obere Fils) und gab den letzten Platz an den TV Nellingen ab, der im Filderderby gegen den FV Neuhausen 3:3 spielte.

SC Geislingen: Pangerl – Feldmeier, Schöll, Müller, Riedel – Ceküc (87. Sahin), Grupp, Petricevic, Orlando (86. Heinzmann) – Volk (78. Mario Mettang), Marcel Mettang (69. Mädel)