Sie befinden sich hier: Service
Freitag, 17.11.2017
< Vorheriger Artikel
07.10.2017 21:38 Alter: 41 days
Kategorie: A-Junioren
Von: Wolfgang Schrag

A-Junioren kommen langsam in Fahrt.

Zwei Siege innerhalb von 4 Tagen.


Am vergangenen Mittwoch mussten unsere A-Junioren im Bezirkspokal zum VFR Süßen.

In einer sehr einseitigen Partie konnte man den Kreisligist mit 6:2 bezwingen. Von Anfang an dominierte unser Team den Gegner nach Belieben, und konnten bereits in der 3. Spielminute durch Samed Memis mit 1:0 in Führung gehen. Durch einen Doppelschlag in der 23. und 24. Spielminute durch Lendrit Ajgeraj und erneut Samed war die Partie frühzeitig entschieden. Kurz vor Halbzeit erzielte Samed seine dritten Treffer, und damit einen lupenreinen Hattrick.

Nach der Halbzeitpause verflachte die Partie zunehmend. Immer öfter wurden die Bälle leichtfertig hergegeben oder man blieb mit Einzeldribblings in der gegnerischen Abwehr hängen. Fabio Malerba erhöhte zwar in der 56. Spielminute auf 0:5, die Gastgeber kamen jedoch immer besser ins Spiel. Prompt vielen zwei Anschlusstreffer zum 2:5. Kurz vor Spielende erzielte Fabio seinen zweiten Treffer und sorgte damit für den 2:6 Endstand.

 

Mit dem neugefundenen Selbstvertrauen reiste unsere Mannschaft am Samstagnachmittag zum TSV Denkendorf. Hier sollte endlich der erste Dreier in der Bezirksstaffel eingefahren werden.

Es entwickelte sich vom Anpfiff an ein schnelles und körperbetontes Spiel, an das sich unsere Mannschaft erst gewöhnen musste. Durch das schnelle und geradlinige Spiel der Gastgeber gerieten wir immer wieder in Bedrängnis. Ein Ballverlust  im Mittelfeld leitete einen Angriff der Denkendorfer ein, die in der 8. Spielminute den Führungstreffer erzielten. Im weiteren Verlauf konnten sich unsere Jungs aber immer mehr auf den Gegner einstellen. Das Zweikampfverhalten wurde besser und man konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Trotzdem hatten die Denkendorfer nochmals zwei riesen Möglichkeiten, doch vergaben die gegnerischen Stürmer die Chancen recht leichtfertig. In der 33. Spielminute wurde Giuseppe Valentino regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Lukas Strehle zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause.

Den besseren Start hatte nun eindeutig unser Team. Man hatte auf einmal den Gegner gut im Griff. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, und man kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. In der 53. Spielminute war es dann soweit. Nach einer Hereingabe vollendete Mostapha Zaher mit dem Kopf und erzielte den 2:1 Führungstreffer. Die Gastgeber wurden zunehmend unter Druck gesetzt. Durch einen perfekten Konter, eingeleitet durch unseren Torhüter Heiko Schmid, erzielte Aziz Haidari nach Vorlage von Giuseppe Valentino die 3:1 Führung.

Den Schlusspunkt setzte in der 77. Spielminute Tino Martorelli. Einen Freistoss von Fabio Malerba konnte der Gastetorhüter nicht festhalten, den Abpraller beförderte Tino aus dem Gewühl heraus mit dem Kopf ins Tor.

Nach Anfänglichen Schwierigkeiten konnten unsere Jungs das Spiel noch drehen, und boten in der zweiten Halbzeit eine überzeugende Leistung.

Gratulation, weiter so…